Fachkräftemangel in Deutschland

 

 

Das in Deutschland seit einigen Jahren ein stetiger Mangel an Fachkräften herrscht, ist zunehmend bekannt. Aber wo liegen die Gründe das es einfach nicht mehr attraktiv erscheint sich in Praxen niederzulassen oder Kinder zu unterrichten? Am Geld kann es kaum liegen denn Gehälter in einem Business in dem keiner mehr arbeiten möchte werden zunehmend höher. Vielleicht liegt es daran das es in dedr heutigen Zeit zunehmend schwerer wird Kinder zu erziehen weil viele Elternhäuser der Meinung sind die Erziehung sei alleinige Aufgabe der Schule. Kein Wunder das unter diesen Umständen viele Lehrer an Krankheiten wie Burn Out und ähnlichem erkranken und junge Menschen schon im Vorfeld geneigt sind sich aus diesen Gründen gegen den Lehrerberuf zu entscheiden. Ein weiterer Grund kann sein das die Anzahl des Humankapital das gebildet wird nicht immer dem tatsächlichen Bedarf entspricht. Durch die hohen Löhne für die wenigen Fachkräfte kostet das die Wirtschaft bereits jetzt jährlich ca. 33 Millionen jährlich. Als Notnagel wird jetzt der Rückgriff auf qualifizierte Profis die sich bereits im Ruhestand befinden genutzt. Aus dem Rückgang der Geburten resultiert ebenfalls das wir weniger Menschen im erwerbsfähigen Alter haben.